02
Apr
2014

FLABEG Deutschland GmbH: Due Diligence made by Schlegel und Partner

02 April 2014

Die FLABEG Deutschland GmbH ist ein renommiertes mittelständiges Unternehmen mit Sitz in Nürnberg und ist spezialisiert auf die Herstellung, Bearbeitung, Veredelung und den Vertrieb von Flachglas, technischen Spiegellösungen und bietet anspruchsvolle Beschichtungslösungen für Glas. FLABEGs USP ist die effiziente Produktion großer Stückzahlen und die hohe Kompetenz in der Herstellung und Bearbeitung von komplexen Glasanwendungen. Schlegel und Partner unterstützte FLABEG in ihrem kürzlich erfolgten Due Diligence Prozess.

FLABEG beauftrage Schlegel und Partner (SuP) 2013, bei der Erstellung eines nachhaltigen strategischen Business Plans auf kurz-, mittel- und langfristige Sicht zu unterstützen. Der zentrale Auftrag dabei war, langfristige Wachstumspotenziale zu identifizieren und diese auf Basis der USP FLABEGs zu bewerten.

Dafür leitete SuP aus den aktuellen Megatrends die resultierenden Auswirkungen auf das heutige und zukünftige Geschäft von FLABEG ab. Aktuelle Automobilthemen wie Connectivity, Premium Design und Modularisierung führen zu deutlich gestiegenen Materialanforderungen im Fahrzeuginnenraum. HMI Schnittstellen wie Displays oder Touch Pads werden immer wichtiger. Des Weiteren steigen die Kundenanforderungen an Interieurmaterialien bezüglich Qualität, Design und Anmutung.

Durch die Verknüpfung dieser Markttrends und -entwicklungen mit FLABEGs USP war es SuP möglich, die wichtigsten Wachstumspotenziale für FLABEG zu identifizieren. Diese sind die sog. “Windscreen” und “Combiner” Head-up Displays (HUD), Abdeckgläser sowie geschwungene Displays und Oberflächen in der Mittelkonsole.

SuP ermittelte die Marktvolumina von HUD, dem am stärksten wachsenden Potenzial über alle identifizierten Anwendungen. Heute sind noch weniger als 1 % aller weltweiten LV mit einem HUD ausgestattet. In 10 Jahren wird diese Ausstattungsrate auf bis zu 12 % ansteigen. Dies bedeutet, dass 2024 ein Potenzial von 7 Mio. „Windshield“ und 6 Mio. „Combiner“ HUD entstehen wird.

Um FLABEG die relevanten technischen Eckdaten und Voraussetzungen für einen zielgerichteten Eintritt in diesen Markt bereit zu stellen, wurden die Anforderungen und Lastenhefte mit den wichtigen Marktteilnehmern diskutiert. Zwar ist der Großteil der verbauten Spiegellösungen in HUD heute aus Plastik. Allerdings sind viele OEM sich noch nicht über die überlegenen Materialeigenschaften von Glas gegenüber Kunststoffen bewusst und bevorzugen deshalb letztere bei HUD Lösungen.

Des Weiteren ist auch der Großteil der heute im Einsatz befindlichen Abdeckflächen für Displays aus Kunststoffen (wie z. B. PMMA oder Polycarbonat). Diese holen den Vorsprung von Glas bezüglich Qualität und Anmutung auf. Nichtsdestotrotz hat das von FLABEG hergestellte und bearbeitete Glas die Materialeigenschaften, die den beschriebenen Kunststofflösungen bei Qualität, Haptik und Verarbeitung überlegen sind.

OEM fordern die Integration von Premiummaterialen, aber verzichten in den meisten Fällen immer noch auf den Einsatz eines der hochwertigsten Materialien – Glas. Hier öffnet sich das akute Handlungsfenster für FLABEG. Als Premium Hersteller und Lieferant von optischen Spiegeln und dem “Combiner”-Bildschirm aus Glas haben sie die Aufgabe und Verpflichtung, die Vorteile von Glas und ihren Produkten bei den OEM zu kommunizieren und dadurch das Marktbewusstsein für Glas zu erhöhen.

Natürlich sind sich dessen auch die Lieferanten für Kunststofflösungen bewusst und versuchen ständig, die Materialeigenschaften von etablierten Kunststoffen wie PMMA zu optimieren oder gar neue Materialien wie COC erfolgreich auf den Markt zu bringen.

Im Laufe des Due Diligence Projektes wurden von SuP die wichtigsten Stakeholder entlang der Wertschöpfungskette kontaktiert und befragt. Auf Basis dessen und der langjährigen Marktkenntnis im LV Interieur Business war es SuP möglich, FLABEG valide und nachhaltige Größen, wie z. B. erreichbare Marktvolumina, Wachstumspotenziale und technische Spezifikationen ihrer Produkte für ihren Business Plan zu liefern.

Der bei weitem größte Zielmarkt ist der Automobilmarkt und ganz speziell der stark wachsende HUD Markt. Hierfür wurden von SuP operative und strategische Handlungsanweisungen gegeben. Heute ist FLABEG ein bekannter Zulieferer im HUD Business und im Kontakt mit den marktführenden OEM und Tier 1.

„Mit Schlegel und Partner haben wir ein kompetentes Beratungsunternehmen im Boot, welches uns und unsere globalen Kunden und Märkte versteht. Schlegel und Partner war eine wichtige Stütze im Rahmen der Neuausrichtung unserer globalen Wachstumsstrategie, denn sie haben uns strategische Wachstumspotenziale und Maßnahmen zu deren Erreichung aufgezeigt. Die angenehme Zusammenarbeit ist stets professionell.”, Andreas Katzer, CEO, FLABEG Deutschland GmbH.

Die identifizierten Segmente sind vielversprechende Wachstums- und Erfolgspotenziale. Speziell auf dem europäischen HUD Markt gibt es noch einen geringen Wettbewerb. FLABEG wird sich hierfür als Premium Zulieferer für alle optischen Spiegel- und Bildschirmlösungen aus Glas sowie als der ideale Partner zur Herstellung komplexer Abdeckgläser positionieren.
Your contact person
Dr. Thorsten Böhn
Director Materials


30
Sep
2019
Sebastian Lüttig at the IAA 2019

IAA in a nutshell - Rückblick und Kommentar zur Internationalen Automobil-Ausstellung 2019


Weniger Aussteller, schwindende Besucherzahlen… über den vermeintlich unausweichlichen Niedergang der IAA ist in den Medien bereits vielfach berichtet worden. Nicht zu Unrecht, wenn man bedenkt, dass Marken, die sich für über 40% der in Europa produzierten Fahrzeuge verantwortlich zeigen, nicht mit eigenen Ständen vertreten waren. Grund genug für uns, deshalb einige Aspekte etwas näher zu betrachten.

Details

13
Aug
2019
Appointment as Senator

Dr. Katja Flascha appointed member of the German Senate of Economy


The Senate of Economy promotes Germany as business location in the interest of the common good at national and international levels. Core topics are a forward-looking, livable economic society, sustainability for people, nature and the environment, ethics, corporate social responsibility, corporate governance and compliance in business, politics and society.

The Senate of Economy is committed to the goals of the United Nations with all its sub-organizations, the World Trade Point Federation, the Global Compact and the Code of Ethics of the German Business Ethics Association (EVW).

Details

18
Jun
2019
Self-service_register_China_062019

China leads in public digitalization, while its industry is still lagging behind


Chinese companies are overtaking the rest of the world when it comes to digitalizing everyday life through high-tech innovation. Now, that China is also moving towards digitalizing its industries, German 4.0 industrial companies should grab these opportunities quickly.

Details

11
Apr
2019

12. Mannheimer Mittelstandsmesse an der FH Mannheim


Zum dritten Mal in Folge vergab Schlegel und Partner das Mittelstand-Stipendium an junge Wirtschaftsingenieure der FH Mannheim und fördert damit Talente der Zukunft. Seit 2018 ist dem auch ein Mentoring Programm angeschlossen.

Details

29
Mar
2019

Dr. Vysakh Prasad at the European Coatings Show and Conference 2019


The ECS discussed various innovative and relevant topics for the coatings industry.

Details